Geistthal-Södingberg, Bezirk Voitsberg.– Samstagabend, 13. März 2021, kollidierten zwei PKWs auf der Landesstraße 315. Zwei Personen wurden dabei tödlich verletzt.

Um 18:20 Uhr wurden die Einsatzkräfte über einen schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 315, im Bereich Södingberg, bei Straßenkilometer 10,6, verständigt. Bei den Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass zwei PKWs im Bereich einer langgezogenen Kurve kollidiert waren.

In einem Kleinwagen wurden der 35-jährige Lenker und der 39-jährige Beifahrer im Wrack eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. Beim Zweitbeteiligten Fahrzeug handelte es sich um einen Kleintransporter, wobei der 54-jährige Lenker und die 10-jährige Tochter, ebenfalls aus dem Bezirk Voitsberg, schwer verletzt wurden. Beide Personen wurden von einem Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen.

Beim Rettungseinsatz waren zwei Rettungshubschrauber, die Freiwilligen Feuerwehren Stallhofen, Södingberg, Krems und Voitsberg mit 55 Kräften und 11 Fahrzeugen sowie das Rote Kreuz Voitsberg beteiligt. Unfallbeteiligte waren zum Teil eingeklemmt und mussten von den Einsatzkräften aus dem Wrack befreit werden.

Der genaue Unfallhergang konnte aufgrund der vorhandenen Spuren bislang nicht geklärt werden, die Ermittlungen laufen. Von der Staatsanwaltschaft wurden weitere Ermittlungen und die Hinzuziehung von Sachverständigen angeordnet.
Die Landesstraße 315 war für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Die Angehörigen wurden verständigt und werden von einem Kriseninterventionsteam betreut.