Pfarrkirchen

Am 13. Februar 2021 gegen 21:30 Uhr kontrollierten Polizisten bei einem Parkplatz in der Nähe der Rannatalsperre im Gemeindegebiet von Pfarrkirchen im Mühlkreis ein Leichtkraftfahrzeug.

Als sich die Beamten dem Fahrzeug näherten, setzte der Lenker sein Mopedauto in Bewegung und versuchte Richtung Altenhof zu flüchten. Nach etwa 150 Metern gelang es den nacheilenden Beamten das Fahrzeug anzuhalten. Nachdem sie Cannabisgeruch wahrnahmen und alle drei Insassen deutliche Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung aufwiesen wurde der 17-jährige Lenker zum Polizeiarzt vorgeführt. Dieser stellte die Fahruntauglichkeit fest, wonach dem Jugendlichen der Führerschein abgenommen wurde.

Zudem wird er bei der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach angezeigt, weil das Kfz nur für zwei Personen zugelassen ist. Der dritte Fahrgast hatte im Kofferraum Platz genommen.

Linz

In der Linzer Dauphinestraße führten Polizisten am 14. Februar 2021 gegen 2:50 Uhr bei einem 22-jährigen Linzer eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durch.

Auch er wies deutliche Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung auf und es roch stark nach Cannabis. Bei der daraufhin genauer durchgeführten Kontrolle gab er den Beamten eine Plastikdose mit etwa acht Gramm Marihuana. Die anschließende amtsärztliche Untersuchung ergab die Fahruntauglichkeit.

Der erst vor einem Monat ausgestellte Führerschein wurde ihm abgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.