Am 22. September 2021 gegen 06:00 Uhr fuhr ein 31-jähriger Arbeiter aus der Gemeinde Hohenthurn, Bez Villach, mit seinem PKW auf der Feistritzer Landesstraße (L 27a) im Ortsgebiet von Dreulach, Gd Hohenthurn, Bez Villach, Richtung Arnoldstein, als unmittelbar vor ihm, auf Höhe der dortigen Bushaltestelle, ein Wolf die Fahrbahn querte.

Den Wolf beschrieb er als ca. 80 cm groß mit sehr großem Kopf.

Da um 06:15 Uhr in diesem Bereich die Volksschüler auf den Linienbus warten würden, teilte er dies dem Bürgermeister mit, der die PI Arnoldstein davon in Kenntnis setzte. Bei der Bestreifung durch Polizeibeamte in diesem Gebiet konnte kein Wolf gesichtet werden.

Ferner wurde der PI Arnoldstein zur Kenntnis gebracht, dass in der Nacht zum 22. September 2021 im Bereich des Ortsgebietes von Hohenthurn – vermutlich von einem Wolf – zwei Schafe gerissen worden sind.