Ein Mann verständigte die Polizei, dass er einen verdächtigen Mann verfolge, der mit dem Koffer des Anrufenden aus dessen Wohnhausanlage geflüchtet sei.

Die Polizisten konnten den Verdächtigen in einer nahegelegenen U-Bahnstation anhalten. Der 24-jährige slowakische Staatsangehörige trug dabei den erwähnten Koffer bei sich, in diesem befanden sich mehrere originalverpackte Sprituosen und Werkzeug.

Es stellte sich heraus, dass der Mann zuvor zwölf Kellerabteile im Mehrparteienhaus des Zeugens aufgebrochen hatte und dabei dessen Koffer als Transportbehältnis für das restliche Diebesgut verwendete.

Der Tatverdächtige wurde festgenommen und zeigte sich bei einer ersten Befragung nicht geständig. Da die Person bei dessen Anhaltung in der U-Bahn keinen verpflichtenden MNS trug, wurde sie weiters gem. dem COVID-19-Maßnahmengesetz angezeigt.