Beamte des Stadtpolizeikommandos Wien Innere Stadt konnten nach einer Alarmauslösung in einer Bank einen Tatverdächtigen (28, Stbg.:Polen) auf frischer Tat erwischen und festnehmen.

Der 28-Jährige soll versucht haben, mit einem umfunktionierten Brieföffner Schließfächer im Bankfoyer, aufzubrechen. Auf Grund des raschen Eintreffens der Beamten konnte der Tatverdächtige das vom ihm gesuchte Bargeld nicht erbeuten.

Der 28-Jährige Pole wurde nach erfolgter Einvernahme auf freiem Fuß angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.