Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz und eine 46-Jährige aus Wiener Neustadt mussten Samstagnacht, 19. Dezember 2020, vom Eisenerzer Reichenstein gerettet werden.

Gegen 12.00 Uhr unternahmen die beiden Personen eine Wanderung auf den Eisenerzer Reichenstein. Von der Passhöhe Präbichl aus stiegen sie zum Gipfel auf. Dort angekommen versuchten sie über einen anderen Weg wieder ins Tal abzusteigen. Bei diesem Weg handelte es sich jedoch um einen alten, kaum benutzten Steig, welcher aufgrund der Schneelage nicht zu finden war.

Sie versuchten noch zum Gipfel zurückzukehren, mussten jedoch wegen der einbrechenden Dunkelheit und dem sehr steilen, ausgesetzten Gelände, die Einsatzkräfte verständigten. Da die Wanderer mit einem GPS-Gerät ausgerüstet waren, konnten sie ihren Standort an die Kräfte der Bergrettung übermitteln.

Gegen 02.00 Uhr brachten die Bergretter die beiden Wanderer unverletzt ins Tal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.