Die Polizei Traun konnte durch Ermittlungen 13 Kennzeichen- sowie neun Treibstoffdiebstähle in Oberösterreich und Salzburg klären.

Zwei 19-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land sowie ein 19- und ein 22-jähriger Linzer werden beschuldigt im Zeitraum zwischen Juni 2021 bis September 2021 großteils im gemeinsamen Zusammenwirken sowie auch teilweise allein diese Taten verübt zu haben.

Mit den Pkw der beiden Linzer verübten die vier Beschuldigten die Kennzeichentafeldiebstähle im Bezirk Linz-Land sowie fünf Treibstoffdiebstähle und vier weitere in Oberösterreich und Salzburg. Der 22-jährige Linzer fuhr dabei oftmals auch ohne Kennzeichentafeln zu den Tankstellen. Die Beschuldigten fungierten bei den Tankfahrten unterschiedlich als Lenker und als Beifahrer, wobei sie abwechselnd die Betankungen durchführten.

Zudem fuhren sie oftmals mit beiden Pkw hintereinander zu den Zapfsäulen. Nach Abschluss der Betankung verließen sie gleichzeitig die Tankstellen, meistens in Absprache über ihre Handys oder mit Blickkontakt, ohne zu bezahlen. In einiger Entfernung und an versteckten Orten wechselten sie dann wieder auf die Zulassungskennzeichen.

Sieben Stück der entfremdeten Kennzeichentafeln konnten bereits sichergestellt werden. Vier davon sind nach dem Geständnis vom 19-jährigen Linzer in einem Kanalschacht gefunden worden. Die weiteren entsorgten die Beschuldigten, die genauen Orte konnten nicht mehr eruiert werden.

Derzeit laufen die Ermittlungen, ob noch weitere Straftaten von den vier Beschuldigten verübt wurden.