Am 26. August 2021 gegen 16 Uhr führten Polizisten Kontrollen nach dem Jugendschutzgesetz am Bahnhof in Schwanenstadt durch. Im Warteraum konnten mehrere Jugendliche angetroffen werden, die Zigaretten rauchten.

Weiters konnte beim Betreten des Warteraums starker Cannabisgeruch wahrgenommen werden. Es zeigten sich dazu zwei Burschen im Alter von 14 und 18 Jahren aus dem Bezirk Wels-Land geständig, wobei beim 18-Jährigen eine Beeinträchtigung durch Suchtgift festgestellt werden konnte.

Der 14-Jährige gab drei Behältnisse mit Anhaftungen von Cannabiskraut freiwillig heraus. Beide wurden zur PI Schwanenstadt verbracht, wo ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv verlief.
Bei der Vernehmung der beiden konnte auf deren Mobiltelefone Videos gesichtet werden, worauf die beiden Burschen und ein weiterer Bursch im Alter von 16-Jahren aus dem Bezirk Vöcklabruck am 21. August 2021 gegen 0:46 Uhr eine Zeitungskassa aufbrachen und diese in einem Müllcontainer entsorgten.

Weiters konnten mehrere Videos gesichtet, werden als die drei Beschuldigten am Stadtplatz Schwanenstadt ihr Unwesen trieben, indem sie Reklametafeln umwarfen, Gastro-Sonnenschirme mitnahmen gegen die abgesperrten Tische und Sesseln der Gastgärten traten.
Am Bahnhof in Schwanenstadt zündeten die drei Beschuldigten ein Telefonbuch an.

Die drei Burschen werden bei der Staatsanwaltschaft Wels sowie bei der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck angezeigt.