Ein 2jähriger Tiroler wurde am 24.01.2021 über ein bekanntes soziales Netzwerk von einer unbekannten Täterin im Zuge eines Videotelefonates animiert, an sich ebenfalls sexuelle Handlungen vorzunehmen.

Im Anschluss an das Videotelefonat forderte die unbekannte Täterin 9.500 EUR und drohte damit, das Video zu veröffentlichen bzw. an Freunde und Familie zu senden.

Das Opfer kam dem Erpressungsversuch nicht nach und brachte den Sachverhalt zur Anzeige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.