Gestern um 12:30 Uhr fuhr ein 65-jähriger Mann gemeinsam mit seiner 61-jährigen Frau mit seinem Pferdegespann mit zwei ungarischen Warmblutwallachen auf einem Gemeindeweg in Richtung Deutsch Minihof.

Ca. 200 Meter vor der Stocksportanlage in Deutsch Minihof dürften die Pferde plötzlich aus unbekannter Ursache gescheut und eine rechtsseitige Drehung gemacht haben. Dabei wurde die Gattin des geprüften Pferdegespannführers vom Wagen herab in eine Wiese geschleudert.

Der 65-Jährige versuchte die beiden Pferde zu beruhigen, was ihm jedoch nicht gelang. Auch er wurde nach ca. 150 Metern vom Wagen in eine Wiese geschleudert. Er wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Feldbach verbracht. Die Gattin wurde bei dem Sturz leicht verletzt.

Die beiden Pferde sprangen samt Kutsche über eine drei Meter tiefe Böschung in den dortigen Fluss. Sie wurden in weiterer Folge von der alarmierten Feuerwehr Heiligenkreuz unverletzt geborgen und sicher untergebracht