Am 10.04.2021, um 13.25 Uhr, fuhr eine 20-jährige Klagenfurterin mit ihrem PKW auf der vierspurigen Völkermarkter Straße in Klagenfurt auf der zweiten Spur stadtauswärts. Dabei fuhr ein weißer PKW von rechts in den PKW der 20-jährigen wodurch diese mit ihrem PKW auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde und mit einem entgegenkommenden Klein LKW kollidierte.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die 20-jährige und der Lenker des entgegenkommenden Klein LKW, ein 32-jähriger Mann aus Klagenfurt wurden leicht verletzt, die 20-jährige wurde in das AUKH Klagenfurt eingeliefert.

Laut Zeugenaussagen fuhr der Lenker des weißen PKW vor der Kollision mit offenbar stark überhöhter Geschwindigkeit die Völkermarkter Straße in Richtung stadtauswärts, wechselte mehrfach die Fahrstreifen und gefährdete dadurch andere Verkehrsteilnehmer. Nach der Kollision mit dem PKW der 20-jährigen übersetzte er offenbar bei Rotlicht die Kreuzung Völkermarkter Straße – St. Jakober Straße und fuhr in Richtung Görtschitztal Bundesstraße weiter.

Der weiße PKW dürfte links vorne beschädigt sein, wobei blaue Lackspuren des PKW der 20-jährigen sichtbar sein müssten.

Die Verkehrsinspektion Klagenfurt ersucht allfällige Zeugen des Vorfalls und der vorangehenden Fahrt des weißen PKWs sich unter der Telefonnummer 059133 – 2588 zu melden.

Nachtrag – 11.04.2021

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte der fahrerflüchtige Lenker, ein 24 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Klagenfurt Land, am 11.04.2021 ausgeforscht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.