Am 14.02.2021, um 19.05 Uhr, lenkte ein 27-jähriger Ungar seinen PKW auf der Wildschönauer Straße (L 3) von Wörgl in Richtung Wildschönau.

Eine 29-jährige Ungarin lenkte zur selben Zeit ihren PKW von der Wildschönau in Richtung Wörgl. Ihr 51-jähriger Vater befand sich dabei auf dem Beifahrersitz. Auf Höhe des StrKM 2,0 überholte der 27-jährige Ungar an einer unübersichtlichen Kurve den PKW einer 47-jährigen Österreicherin und prallte während des Überholmanövers frontal in den entgegenkommenden PKW der 29-jährigen Ungarin, wobei ihr Fahrzeug beim Aufprall entgegen ihrer Fahrtrichtung an den Fahrbahnrand geschoben wurde. Ein hinter ihr nachfolgender 39-jähriger Österreicher prallte in weiterer Folge mit seinem PKW auf das Fahrzeug der Ungarin.

Das Fahrzeug des unfallversursachenden 27-jährigen Ungarn begann durch den Unfall zu brennen. Der Lenker konnte sich jedoch selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und zog sich nur leichte Verletzungen zu. Die 29-jährige Ungarin wurde durch den Unfall im Fahrzeug eingeschlossen, konnte sich nicht selbstständig befreien und wurde schwer verletzt. Ihr Vater zog sich leichte Verletzungen zu und konnte selbstständig aus dem Fahrzeug aussteigen. Der 39-jährige und die 49-jährige Österreicherin wurden durch den Unfall nicht verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr konnte den brennenden PKW des Ungarn rasch löschen und befreiten die im PKW eingeklemmte Ungarin. Am PKW des Ungarn und der Ungarin entstand Totalschaden. Der PKW des 39-jährigen Österreichers wurde nur leicht beschädigt, am Fahrzeug der 47-jährigen Österreicherin entstand kein Schaden.

Die drei verletzten Personen wurden von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert.