In Lockenhaus (Bezirk Oberpullendorf) konnte nach einer Suchaktion ein 70-jähriger Mann, welcher sich im Wald verirrt hatte, wieder aufgefunden werden.

Gestern gegen 14.00 Uhr brach der Wiener, welcher sich im Mittelburgenland auf Urlaub befindet, zum Schwammerlsuchen im Waldgebiet auf dem Geschriebenstein auf. Nach ca. 2 Stunden verlor er die Orientierung und verständigte per Notruf die Polizei.

Die Beamten der Polizeiinspektion Rechnitz versuchten durch ständigen Telefonkontakt den Standort des mittlerweile geschwächten 70-Jährigen zu eruieren. Durch die Landesleitzentrale der Polizei Burgenland wurde die Feuerwehr Rechnitz sowie der Polizeihubschrauber „Libelle Flir“ zur Suchaktion beigezogen.

Gegen 17.30 Uhr wurde der unverletzte Mann von der Libelle lokalisiert und in weiterer Folge durch die Beamten der Polizeiinspektion zu seinem Fahrzeug gebracht.