Jeder weiß, der Hitlergruß ist verboten. Und das Hakenkreuz darf man nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen zeigen. Soweit ist das weder neu noch kann jemand behaupten, er hätte es nicht gewusst.

Doch es gibt unzählige Abbildungen und Abkürzungen, die verboten oder zumindest verpönt sind. Und um ehrlich zu sein, die meisten davon haben wir vor der Recherche zu diesem Artikel noch nicht einmal gekannt.
Wir sind sicher, auch Sie werden überrascht sein! Oder wissen Sie, dass „1919“ für „SS“ steht?

Alle bekannten oder vermeintlichen Codes und Abkürzungen aufzuführen, würde den Rahmen sprengen. Die verbreitetsten wollen wir jedoch erklären.

Zahlencodes

Zahlencodes sind recht einfach erklärt. Die Zahl entspricht dem Platz des Buchstabens im Alphabet (A=1, B=2 usw.).

CodeBedeutung
18Adolf Hitler
28 Blood & Honour ( eine neonazistische Bewegung )
74 Großdeutschland
84 Heil Deutschland
88Heil Hitler
198(19+8) Sieg Heil
444Deutschland den Deutschen
1919SS

Entsprechende Codes werden oftmals auch in Kombinationen verwendet, wodurch sich schier unzählige Varianten ergeben. Man sollte also nicht immer und überall gleich das Böse sehen, sondern gezielt hinterfragen!

Abbildungen

Strafbar sind folgende Abbildungen, sofern aus der Abbildung nicht klar hervorgeht, dass sie sich gegen den Nationalsozialismus und seine Ideologie wendet bzw. der Aufklärung dient:

SymbolBedeutung
Hakenkreuz Zeichen der NSDAP
KeltenkreuzVon rechtsextremen Skinheads benutzt
FAP Zahnrad Symbol der Deutschen Arbeitsfront (DAF)
Gaudreieck / GauwinkelWurde von der Hitlerjugend sowie dem Bund deutscher Mädel benutzt
SS ZeichenWurde von der SS als Abzeichen und auf Uniformen genutzt
Odalrune Verwendung durch Wiking-Jugend und dem Bund Nationaler Studenten (BNS)
SS Totenkopf Wurde von der SS an den Uniformen verwendet.
Blood & Honour (alle Zeichen)Zeichen einer weltweit aktiven Skinheadorganisation
Reichskriegsflagge ( Version von 1935-1945 ) Kriegsflagge des deutschen Kaiserreiches. Strafbar nur mit Hakenkreuz-Symbol.

Auch hier haben wir uns wieder auf die verbreitetsten Symbole beschränkt, die Liste ist nicht vollständig!

Gesten

BedeutungGeste
Hitlergruß Der rechte Arm mit flacher Hand auf Augenhöhe schräg nach oben gestreckt.
Kühnengruß Wie Hitlergruß, wobei jedoch Daumen, Zeige- und Mittelfinger gestreckt und Ring- und kleiner Finger eingeknickt sind.

Grußformen / Parolen

  • Sieg Heil
  • Heil Hitler
  • Mit deutschem Gruß (abhängig vom Kontext)
  • Meine Ehre heißt Treue
  • Ein Volk, ein Reich, ein Führer

Weitere Verbote

Des weiteren sind bestimmte NS-Lieder, volksverhetzende Äußerungen und Redewendungen aus der NS Zeit verboten. So z.B. “ Arbeit macht frei! „

Unsere Meinung

Verboten bringen nur sehr wenig. Mord und Banküberfall sind auch verboten, gemacht wird es trotzdem. Und wenn man sich die Anzahl der Verbrechen in Österreich und Deutschland so ansieht, scheint die abschreckende Wirkung der Strafen, kaum vorhanden.

Viel wichtiger wäre ein Umdenken und klare Statements gegen Hass und Gewalt in jeder Form!
Man stelle sich vor, jemand schreit „Heil Hitler“ und alle umstehenden lachen oder buhen ihn dafür aus. Das wäre wohl die Höchststrafe und er würde sich so einen verdammten Blödsinn für die Zukunft gut überlegen. Ja zugegeben, das ist ein Wunschtraum. Aber so mancher Traum wurde auch schon Wirklichkeit!

Wenn man Personen mit derartigem Gedankengut keine Bühne und Aufmerksamkeit schenkt und gleichzeitig konsequent straft, kann sich langfristig etwas ändern.

Sehr Problematisch finden wir allerdings, dass eine zufällige Kombination, z.B. auf dem KFZ Kennzeichen, zu Problemen und pauschaler Vorverurteilung führen kann.

„Wer solche Kürzel auf einem Wunschkennzeichen hat, darf sich über den Verdacht einer rechtsextremen Gesinnung freilich nicht wundern. „

Zitat: Focus.de

So gibt es in Österreich sogar eine „schwarze Liste“ für Autokennzeichen. Und bestehende Wunschkennzeichen werden einfach nicht mehr verlängert. Wer also z.B. seine Initialen im Kennzeichen haben möchte, muss schon den „richtigen“ Namen haben.

Übrigens, wer „HH“ im Kennzeichen hat, ist nicht unbedingt ein Nazi, eventuell stammt der Fahrer nämlich ganz einfach nur aus der Hansestadt Hamburg!

Anmerkung: Wir distanzieren uns ausdrücklich von jeder Form von Hass. Sowie Gewalt, die das unbedingt nötige Maß bei Notwehr und Nothilfe übersteigt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.