Am 7. Februar 2021 gegen 18:35 Uhr wurde auf der Polizeiinspektion Enns die Anzeige erstattet, dass sich in einem Veranstaltungsraum in Enns mehrere Personen aufhalten würden und ohne entsprechenden MNS-Schutz sowie Sicherheitsabstand einen Gottesdienst mit Gesang abhalten würden.

Beim Betreten des Veranstaltungsraumes konnten die Polizisten insgesamt 25 erwachsene Personen mit etwa 20 Kindern feststellen, welche Speisen und Getränke zu sich nahmen und auf die COVID-Maßnahmen verzichteten. Bei den Personen handelte es sich um rumänische Staatsbürger aus Linz, Linz-Land sowie Perg. Sie wurden nach den Bestimmungen der COVID-19 Notmaßnahmenverordnung der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land angezeigt.

Die Veranstaltung wurde sofort und ohne Widerstand aufgelöst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.