Ein 41-jähriger Rumäne hielt am 5. Dezember 2020 um 22:45 Uhr im Zuge eines Tankstopps bei einer Tankstelle im Bereich Ansfelden an. Dabei hielt er sich im Eingangsbereichs der Tankstelle auf.

Ein unbekannter Täter gab sich in rumänischer Sprache als Mitarbeiter der Tankstelle aus und sagte dem Rumänen, dass er aufgrund einer Werbeaktion der Tankstelle den Inhalt sämtlicher Geldbörsen verdoppeln könne. Als Beweis dafür führte er diese Verdoppelung bei seinem Komplizen durch.
Das 41-jährige Opfer ließ sich daraufhin hinreißen und ließ sich vom ersten Täter seine Bargeldbestände durchzählen, um ebenfalls in den Genuss dieser Verdoppelung zu kommen.

Während dieses Zählvorgangs konnte der Täter insgesamt 900 Euro von dem Mann an sich bringen. Beide Täter konnten danach unerkannt den Tankstellenbereich verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.