Ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Baden lenkte am 17. November 2021, gegen 19.25 Uhr, einen Klein-Lkw auf der L 158 im Marktgemeindegebiet von Sollenau, aus Richtung Sollenau kommend in Fahrtrichtung Blumau.

Zu selben Zeit lenkte ein 48-jähriger rumänischer Staatsbürger aus dem Bezirk Wiener Neustadt-Land ein Fahrrad in dieselbe Richtung.

Aus bislang unbekannter Ursache dürfte der 61-Jährige den vor ihm fahrenden Radfahrer mit dem Klein-Lkw erfasst haben, wodurch dieser zu Boden geschleudert worden sei. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Ein mit dem 61-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Dem Mann wurde der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen und er wird sowohl bei der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt als auch bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde zur Anzeige gebracht.