Wie berichtet, ereignete sich am 28. Dezember 2020 gegen 17 Uhr auf der A1 Westautobahn ein tödlicher Verkehrsunfall.

Bei den Ermittlungen zum Verkehrsunfall konnte Videomaterial gesichtet werden. Darauf ist zu sehen, dass ein Fahrzeuglenker beinahe eine Kollision mit dem quer zur Fahrtrichtung schleudernden Fahrzeug des Opfers hatte. Diese Person hat anschließend das Fahrzeug am Pannenstreifen angehalten und vermutlich das weitere Unfallgeschehen mitverfolgt.

Nachdem von dieser Person sachdienliche Hinweise zu erwarten sind, wird diese Person aufgerufen, sich bei der API Seewalchen unter 059133 4173 zu melden. Weiters werden auch Zeugen gesucht, die Hinweise zu diesem am Pannenstreifen angehaltenen Fahrzeug bzw. dem Lenker/der Lenkerin geben können.