Am 19.1.2021 fuhren zwei erfahrene Freerider im Schigebiet Silvretta Montafon im freien und ungesicherten Gelände Schi.

Gegen 12.30 Uhr befuhren sie den Südhang Nova. Dabei sprang ein 39-jähriger Mann aus Vorarlberg mit den Schiern über einen ca. 1,5m hohen Felsen. Als er aufsetzte verlor er die Balance und stürzte über einen weiteren 1m hohen Felsen. Der Skifahrer landete kopfüber im Tiefschnee. Da er sich offensichtlich nicht selbst aus dieser Lage befreien konnte, alarmierte sein Begleiter, der sich in ca. 100m Entfernung befand, die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle.

Die verständigten Einsatzkräfte konnten den Skifahrer freischaufeln und reanimieren. Er wurde in kritischem Zustand mit dem Notarzthubschrauber ins LKH Feldkirch eingeliefert. Laut Mitteilung des Krankenhauses erlag der Mann am 22.1.2020 seinen schweren Verletzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.