Am Vormittag des 14. Dezember 2020 ereignete sich im Pongau ein Arbeitsunfall, bei welchem ein 33-jähriger Arbeiter tödliche Verletzungen erlitt.

Der Industriekletterer war mit Sicherungsarbeiten in einer Klamm im Pongau beschäftigt, als er plötzlich rund 40 Meter in das Bachbett abstürzte. Zwei Arbeiter hörten den Schrei des Kroaten, zogen ihn aus dem Bachbett und leisteten Erste Hilfe.

Trotz Reanimationsversuche der Ersthelfer und des Notarztes erlag der 33-Jährige seinen Verletzungen. Die Bergung des Leichnams wurde durch die Bergrettung St. Johann, die Wasserrettung St. Johann sowie die Alpinpolizei durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.