Aufgrund eines internationalen Haftbefehles aus Indien und über Ersuchen der Abteilung Interpolfahndung des Bundeskriminalamtes wurden vom Landeskriminalamt OÖ Ermittlungen gegen einen 28-jährigen indischen Staatsbürger geführt.

Laut der internationalen Fahndungsausschreibung aus Indien steht er im Verdacht, Drahtzieher eines im September 2019 in Indien verübten Bombenanschlages mit zwei Toten und einem Schwerverletzten gewesen zu sein.

Der 28-Jährige konnte schließlich am 22. März 2021 in Linz lokalisiert und am 22. März 2021 um 10:25 Uhr von Zielfahndungsbeamten des LKA OÖ festgenommen werden. Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz überstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.