Fohnsdorf, Bezirk Murtal. – Beim Anlegen von Schneeketten kam Mittwochnachmittag, 3. Februar 2021, ein Tankfahrzeug ins Rutschen und stürzte über eine Böschung. Der LKW-Fahrer wurde leicht verletzt.

Gegen 13.50 Uhr fuhr der 38-jährige LKW-Lenker aus dem Bezirk Leoben mit seinem Tankfahrzeug vom Ortszentrum Fohnsdorf kommend die Gemeindestraße Gstättnerweg hinauf. Bei der Zufahrt über die unbefestigte, steile und kurvenreiche Straße geriet der LKW aufgrund der vereisten und schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und blieb in einem steilen Abschnitt hängen.

Beim Versuch, die Schneeketten anzulegen, geriet der LKW wieder ins Rutschen. Er schlitterte rückwärts, kam von der Fahrbahn ab, stürzte etwa zehn Meter über eine steile Böschung und kam schließlich am Dach liegend zum Stillstand.
Der 38-Jährige konnte sich durch einen Sprung vom Fahrzeug retten und erlitt lediglich leichte Verletzungen.

Das beladene Heizöl verblieb im unversehrten Tank und wird von einer Firma fachgerecht abgepumpt. Die Feuerwehren Fohnsdorf und Judenburg standen im Einsatz.