Am 08.01.2020 gegen 19:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Stans von der Abgängigkeit eines 58-jährigen Mannes in Kenntnis gesetzt, nachdem dieser seit den Morgenstunden nach einer Wanderung nicht mehr zurückgekehrt war.

Eine eingeleitete Suchaktion, an der Mitglieder der FF Stans, 2 Polizeidiensthundestreifen, die Bergrettung Schwaz und eine Drohne der FF Kufstein eingebunden waren, musste gegen 01:00 Uhr (09.01.2021) ergebnislos unterbrochen werden. Diese wird heute in den Morgenstunden wieder aufgenommen.

Mann tot aufgefunden

Im Zuge der heutigen fortgesetzten Suchaktion in den Nachmittagsstunden in Stans im Bereich der Wolfskamm, konnte der abgängige Mann im Bachbett nur noch tot aufgefunden werden. Die Bergung erfolgte mittels Tau unter Einsatz des Polizeihubschraubers.

Der Abgängige war auf einem vereisten Wildsteig trotz gutem Schuhwerk mit montierten Krallen ausgerutscht und ca 100 Meter über steiles Gelände abgestürzt.

Im Einsatz stand die Feuerwehr Jenbach, die Bergrettung Schwaz und die Polizei. Nach Abschluss der Erhebungen erfolgt die Berichterstattung an die zuständigen Stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.