Ein 38-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung lenkte am 14. Dezember 2020 gegen 8 Uhr seinen Lkw im Rückwärtsgang auf einem Waldweg im Bezirk Urfahr-Umgebung, um im dortigen Baustellenbereich Beton abzuliefern.

Dabei musste er auf dem schmalen geraden Straßenabschnitt einen am Fahrbahnrand parkenden Dumper sowie einen Bagger passieren. Dabei übersah er einen 55-jährigen Baustellenarbeiter, der auf der Fahrbahn hinter dem Lkw mit Asphaltschneidearbeiten beschäftigt war. Der 55-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach wurde mit dem Heck des Lkw umgestoßen und gegen die Schneidemaschine gedrückt.

Im letzten Moment konnte er noch zur Seite ausweichen, um nicht vom Lkw überfahren zu werden. Der Notarzt gemeinsam mit der Rettung führte die Erstversorgung durch und lieferte den 55-Jährigen mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Unfallkrankenhaus Linz ein.