St. Michael in Obersteiermark – Ein 58-jähriger Kadersoldat verletzte sich Montagvormittag, 20. September 2021, auf einem Schießplatz mit seiner Dienstwaffe am Fuß.

Während dienstlicher Schießübungen am Schießplatz Ortnerhof verletzte sich gegen 09:30 Uhr ein 58-jähriger Soldat aus dem Bezirk Liezen selbst mit seiner Dienstpistole Glock 17.

Aus derzeit unbekannter Ursache löste sich ein Schuss und verletzte den Soldaten am rechten Fuß. Die Erstversorgung wurde vom Österreichischen Bundesheer durchgeführt und der Verletzte in das LKH Leoben eingeliefert, wo er ambulant behandelt wurde.

Weitere Personen wurden nicht verletzt.