Nach derzeitigem Erkenntnisstand gerieten in den frühen Morgenstunden des 15. März 2021, in der Salzburger Altstadt im Bereich der Hofstallgasse, ein 48-jähriger Taxilenker und ein 62-jähriger Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes wegen der Abstellung des Taxis in Streit.

Im Verlauf der Auseinandersetzung verletzte der 62-jährige Österreicher unvermittelt seinen 48-jährigen türkischen Kontrahenten mit einem Messer unbestimmten Grades im Bereich des Oberkörpers und flüchtete anschließend zu Fuß.

Der 48-Jährige verständigte selbst die Polizei und gab eine detaillierte Personenbeschreibung des Täters ab. Durch die sofortigen Fahndungsmaßnahmen der Polizei gelang es, den 62-Jährigen in der Getreidegasse anzuhalten und aufgrund des dringenden Tatverdachtes vorläufig festzunehmen.

Der Verletzte 48-Jährige wurde nach der Erstversorgung in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Die Ermittlungen zum Tathergang, dem konkreten Motiv und die Ausforschungen etwaiger Zeugen durch das Landeskriminalamt Salzburg laufen derzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.