Samstagnachmittag, 19. Dezember 2020, geriet ein Wirtschaftsgebäude in Seckau, Bezirk Murtal, aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Es entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Gegen 13.45 Uhr bemerkte der 32-jährige Sohn der Eigentümer des Anwesens den Brand und verständigte die Einsatzkräfte. In weiterer Folge rettete er die im Wirtschaftsgebäude untergebrachten 18 Rinder.

Insgesamt neun Freiwillige Feuerwehren, im Einsatz mit 110 Personen und 20 Fahrzeugen, konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus und eine Veranstaltungshalle verhindern.

Durch den Vorfall wurden keine Personen verletzt. Die Erhebungen zur Brandursache wurden vom Landeskriminalamt übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.