In der Zeit von 17. September 2021, 16 Uhr bis 18. September, 1 Uhr wurde von Kräften der Landesverkehrsabteilung OÖ , des Bezirkspolizeikommandos Linz-Land und der Verkehrsabteilung des Landes OÖ eine gemeinsame Kontrolle mit Schwerpunkt illegales Fahrzeugtuning sowie Geschwindigkeit (Radar) im Bereich der B1, B139, sowie im Stadtgebiet Traun und Leonding durchgeführt.

Die technische Überprüfung der Fahrzeuge erfolgte am Kontrollplatz im Gemeindegebiet Pasching durch Amtssachverständige des Amtes der OÖ Landesregierung.

Während der Schwerpunktaktion wurden von den eingesetzten Streifen insgesamt 97 Fahrzeuge kontrolliert, 21 Fahrzeuge wurden einer sofortigen technischen Überprüfung unterzogen.
An zehn Fahrzeugen wurden Mängel mit Gefahr im Verzug (Technik und Lärm) festgestellt. Bei diesen Fahrzeugen wurden die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen.
Insgesamt wurden wegen technischen Mängeln an Fahrzeugen 76 Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft Linz-Land erstattet.

Im Zuge der Schwerpunktkontrolle wurde bei 3116 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen. 208 Lenker werden wegen Überschreitung der zulässigen Fahrgeschwindigkeit angezeigt.
Die Spitzenwerte lagen bei 94 km/h im Bereich eines Ortsgebietes, 177 km/h auf der B1 in Enns im 100 km/h Bereich, 120 km/h auf der B1 in Hörsching im 70 km/h Bereich.
Weiters wurde von einer Zivilstreife der LVA OÖ ein illegales Straßenrennen auf der B 139 in Richtung Linz festgestellt und beendet.