Am 25.11.2020 gegen 16:00 Uhr waren zwei Arbeiter (25 und 27 Jahre alt) in der Gemeinde Sonntag mit Arbeiten an einer Solaranlage beschäftigt.

Im Zuge der Arbeiten stieg der 25-jährige auf das verwendete Rollgerüst hinauf, um mit seinem Arbeitskollegen den weiteren Arbeitsprozess zu besprechen. Auf der Gerüstplatte in etwa 3,5 Meter Höhe lehnte sich der Mann zurück an einen Geländerholm.

Aus bisher unbekannter Ursache löste sich der Geländerholm auf einer Seite. Der 27-jährige Arbeiter stürzte daraufhin rücklings vom Gerüst auf den darunterliegenden Betonboden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Verletzte ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert. Zur Klärung der Ursache und Überprüfung des Gerüstes wurde das Arbeitsinspektorat hinzugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.