Stallhofen, Bezirk Voitsberg. – Ein 37-Jähriger erlitt Mittwochmittag, 27. Jänner 2021, bei Arbeiten auf einer Baustelle schwere Kopfverletzungen. Er wurde ins LKH geflogen.

Gegen Mittag war der 37-jährige Mann aus dem Bezirk Leibnitz mit Umbauarbeiten an einem Wohnhaus beschäftigt. Dabei dürfte er vor dem Haus eine Ausziehleiter an die Wand gelehnt haben, diese, um ein loses Holzbrett an der Terrasse zu befestigen, hochgestiegen sein, und dabei das Gleichgewicht verloren haben.

Sein 34-jähriger Bruder, der auf der Baustelle mithalf, fand ihn regungslos neben der Leiter auf dem Betonboden liegend vor. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand von laufenden Ermittlungen.

Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber C12 in das LKH Graz geflogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.