Kammern im Liesingtal – Freitagnachmittag, 10. September 2021, ereignete sich auf der Pyhrnautobahn ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sattelkraftfahrzeug, gelenkt von einem 37-jährigen bosnischen Staatsbürger, umkippte und am Pannenstreifen zum Stillstand kam.

Gegen 15.15 Uhr fuhr der 37-Jährige mit seinem Sattelkraftfahrzeug in Richtung Linz. Laut eigenen Angaben sei er aufgrund einer in der Fahrerkabine befindlichen Wespe abgelenkt gewesen und habe deswegen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Das Fahrzeug fuhr auf die neben dem Fahrbahnrand befindliche Böschung auf, kippte um und kam am Pannenstreifen seitlich liegend zum Stillstand. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle eine Erstversorgung durch, eine weitere Behandlung lehnte der Fahrzeuglenker ab.

Bei dem Unfall wurde der Tank des Fahrzeuges beschädigt, wodurch eine beträchtliche Menge an Diesel freigesetzt wurde. Die Freiwilligen Feuerwehren Kammern, Seiz und Göss/Leoben führten die Entsorgung des ausgetretenen Kraftstoffes durch.