Ein Arzt aus dem Pongau wurde am 3. März 2021 festgenommen.

Der Mann hatte trotz positiver Corona-Testung am Vortag einen Patienten ohne Mindestabstand und Maske in seiner Ordination behandelt und dabei eine Quarantäneanordnung der Behörde ignoriert. Dazu wurde er vorerst auf freiem Fuß angezeigt.

Weil er am 3. März wieder in seiner Ordination auftauchte, wurde die Polizei verständigt. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Festnahme wegen vorsätzlicher Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten an.

Der Mann wurde in die Justizanstalt Salzburg gebracht.