Erhält man einen Anruf mit unterdrückter Rufnummer, ist man oft zurecht skeptisch. Erst Recht wenn am anderen Ende der Leitung angeblich die Polizei ist. Aber kann das überhaupt sein? Ruft die Polizei wirklich mit unterdrückter Nummer an?

Es ist uns selbst vor kurzem passiert. Ein Anruf mit unterdrückter Rufnummer, am anderen Ende eine sehr nette Polizistin. Soweit so gut, doch nach dem Gespräch kamen doch gewisse Zweifel auf. Die Frau hatte uns keine besonderen Daten genannt, alles was sie sagte hätte auch eine Privatperson wissen können.

Bei unseren bisherigen Kontakten wurden wir von einer Rufnummer beginnend mit 059 133 … angerufen. Auch die Rufnummern der Dienststellen beginnen so. Daher haben wir die zuständige Polizeiinspektion kontaktiert und um Rückmeldung gebeten. Diese haben wir schon nach kurzer Zeit erhalten:

Zur unterdrückten Nummer darf ich ihnen mitteilen, dass dies leider im jetzigen Rufsystem der Polizei (BUNDESWEIT) Standard ist. Die Übertragung der Rufnummer ist gebührenpflichtig und wird daher vom BMI dzt Abstand genommen die Nummer mit übertragen zu lassen.

Auskunft vom 29. April 2021
Foto: MSK News

Es stimmt also tatsächlich. Aktuell ruft die Polizei mit unterdrückter Rufnummer an. Wie hoch die laufenden Kosten für die Übertragung der Rufnummer wären, wissen wir nicht. Aber eines ist sicher, für Inserate und Babyelefanten war in unserem Land immer ausreichend Geld vorhanden…