Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems unternahm mit Freunden eine Wanderung auf die Hochsteinalm in Traunkirchen. Nach einer Rast in der Nähe der Alm entschied die Gruppe mit Leihschlitten über die Forststraße abzufahren.

In einer Linkskurve kam der 25-Jährige von der Rodelstrecke ab, stürzte etwa zehn Meter über sehr steiles, felsiges Gelände in einen Graben, wo er mit schweren Verletzungen zum Liegen kam. Der Verletzte konnte erst nach einiger Zeit von anderen „Rodlern“ entdeckt werden.

Nach Alarmierung der Rettung sowie dem Notarzt wurden zusätzlich die Bergrettungsortsstelle Traunkirchen und die Alpinpolizei alarmiert. Der 25-Jährige wurde vom Notarztteam sowie der Bergrettung erstversorgt und in der Gebirgstrage mittels Mannschaftszug zur Forststraße hinauf gezogen.

Der 25-Jährige wurde in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.