Aufgrund eines europäischen Haftbefehles, ausgestellt vom Amtsgericht Schweinfurt, wurden vom Landeskriminalamt OÖ Zielfahndungsermittlungen betreffend eines 60-jährigen deutschen Staatsbürgers geführt.

Laut Haftbefehl hatte der 60-Jährige in Deutschland eine Firma für Franchiseunternehmen gegründet, um Photovoltaikanlagen zu reinigen. Von den Vertragspartnern verlangte er eine Eintrittsgebühr in niedriger sechsstelliger Höhe, um in den Genuss von seinen europaweiten Vertragspartnern und seinem Knowhow zu kommen. Er versprach den Franchisenehmern einen monatlichen Gewinn im mittleren vierstelligen Bereich.

Im Zeitraum von Anfang März 2019 bis Anfang August 2019 leisteten vier Geschädigte die Zahlung der Eitrittsprämie, jedoch blieben die versprochenen Arbeiten und Prämien aus. Der 60-Jährige wurde am 12. Jänner 2021 im Bereich Wesenufer lokalisiert und festgenommen. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.