Kalsdorf – Ein unbekannter Täter bedrohte Samstagabend, 25. September 2021, den Angestellten einer Tankstelle mit einer Waffe und raubte einen geringen Bargeldbetrag. Der geschockte 27-jährige Angestellte blieb unverletzt, die Fahndung nach dem mutmaßlichen Räuber läuft.

Der, mit einem schwarzen Mund-Nasen-Schutz und einer schwarzen Baseballkappe, maskierte Unbekannte betrat die Tankstelle in der Feldkirchenstraße um 21:12 Uhr.

Er forderte in weiterer Folge den, allein in der Tankstelle anwesenden Mitarbeiter auf, Geld aus der Kassa herauszugeben. Zur Untermauerung seiner Forderung zeigte er dem Opfer den silberfarbenen Lauf einer Pistole, welche der Täter unter seiner Jacke verbarg. Das Opfer entnahm daraufhin das Bargeld aus der Kassenlade und legte es auf den Verkaufstresen. Der Täter nahm die Beute und flüchtete vermutlich zu Fuß in Richtung Norden. Der weitere Fluchtweg ist derzeit noch unbekannt, die weiteren Erhebungen werden vom Landeskriminalamt Steiermark geführt. Zeugenhinweise werden daher an den Journaldienst des LKA Steiermark unter 059133/60/3333 erbeten.

Täterbeschreibung:

Mann, zwischen 175 und 180 Zentimeter groß, kräftige Statur, 20-40 Jahre alt, seitlich am Kopf dunkle Haare, sprach mit ausländischem Akzent, leicht gebräunte Hautfarbe.

Der Täter war vollkommen schwarz gekleidet, die von ihm getragenen Turnschuhe haben eine weiße Sohle.