Zwei bislang unbekannte Täter raubten am 16. Dezember 2020, gegen 19.40 Uhr, einen niedrigen vierstelligen Eurobetrag in einer Tankstelle im Stadtgebiet von Wiener Neustadt.

Einer der beiden Männer soll den 29-jährigen Angestellten der Tankstelle mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert haben. Bevor sie die Tankstelle wieder verließen, fesselten sie die Hände des Angestellten mit Klebeband und sperrten diesen im Personal-WC ein.

Er konnte sich selbst befreien und meldete den Vorfall bei der Polizei. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach den beiden Männern verlief negativ. Die Ermittlungen wurden durch den operativen Kriminaldienst des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt übernommen.

Täterbeschreibung

1. Täter: ca. 180 – 185 cm groß, schlank, dunkle an den Oberschenkeln zerrissene Jeans, schwarze Jacke mit Kapuze und weißen Streifen an beiden Ärmeln, helle MNS-Maske, verwendete eine silberfärbige Pistole.

2. Täter: ca. 170 – 180 cm groß, schlank, helle enge Hose, dunkle Jacke eventuell mit Kapuze oder Sturmhaube, helle MNS-Maske

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.