Bedienstete der Polizeiinspektion Gänserndorf und der Bereitschaftseinheit wurden am 5. Oktober 2021, gegen 14.55 Uhr, zum Bahnhof Gänserndorf beordert, da ein Mann einen Ladendiebstahl in einem Geschäft in Gänserndorf begangen habe und in Richtung Bahnhof geflüchtet sei.

Die Beamten der Bereitschaftseinheit konnten den flüchtigen Mann aufgrund der Personenbeschreibung der Angestellten am Bahnsteig anhalten. Der 19-jährige Beschuldigte aus dem Bezirk Gänserndorf war zum Diebstahl eines Parfums geständig. Die Polizisten stellten das Diebesgut sicher.

Die Erhebungen der Bediensteten der Polizeiinspektion Gänserndorf ergaben, dass der 19-Jährige gegen 14.50 Uhr von den Mitarbeitern der Geschäftes auf frischer Tat beim Ladendiebstahl betreten worden sei. Eine Mitarbeiterin habe versucht, den mutmaßlichen Dieb aufzuhalten. Dieser hätte sich dann mit Gewalt von ihr losgerissen und ihr die Tasche mit dem Diebesgut entrissen. Dabei wurde die 53-jährige Mitarbeiterin leicht verletzt, nahm aber vorerst keine ärztliche Hilfe in Anspruch.

Der Beschuldigte wurde der Staatsanwaltschaft Korneuburg wegen Verdachts des räuberischen Diebstahls angezeigt.