Am 30.12.2020, gegen 19:30 Uhr, drohte ein 32-jähriger Mann aus Innsbruck telefonisch einem Polizisten in der Polizeiinspektion Pradl, dass er zur Polizeiinspektion kommen und ihn umbringen werde.

Der 32-Jährige kam nach einer Stunde tatsächlich in die Polizeiinspektion. Dabei kam es zu einer verbalen Drohung gegenüber zwei Polizeibeamten. Der Beschuldigte wurde im Zuge der Amtshandlung festgenommen. Dieser versuchte sich der Festnahme zu widersetzen und verletzte dabei zwei Polizeibeamte leicht an den Beinen. Der Verletzte klagte über Schmerzen im Bereich der Schulter.

Im Anschluss drohte der Festgenommene wieder, einen Beamten der Polizeiinspektion Pradl „verschwinden zu lassen“, sollte die Festnahme nicht aufgehoben werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Innsbruck wurde der Festgenommene in die Justizanstalt Innsbruck überstellt.

Der Grund für die Drohungen ist derzeit nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.