Am 16.12.2020, um 20:10 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Schwaz von einem Hundehalter nach Weer gerufen, nachdem dessen Hund von einer Brücke in den darunterliegenden Bach gestürzt war.

Der Hund lag im Wasser und hatte sich vermutlich beide Hinterläufe gebrochen. Die eintreffende Polizeistreife konnte den schwer verletzten Hund bergen und verbrachte diesen im Anschluss zum Tierarzt, wo er versorgt wurde.

Nachtrag

Wie die Polizei in einer Presseaussendung mitteilte, musste der Hund auf Grund der schweren Verletzungen leider eingeschläfert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.