Graz, Bezirk Jakomini. – Bereits am Silvestertag, 31. Dezember 2020, kollidierte ein 77-jähriger Pkw-Lenker in einem Kreuzungsbereich mit einer Fußgängerin (69). Der Unfallhergang konnte bislang nicht geklärt werden, weshalb die Grazer Verkehrspolizei nun um Hinweise von Zeugen ersucht.

Gegen 11.30 Uhr fuhr der 77-jährige Grazer, eigenen Angaben zufolge, am Silvestertag mit seinem Pkw (blauer Peugot 407) langsam in der Schönaugasse in Richtung stadtauswärts. Im Kreuzungsbereich Schönaugasse/Hüttenbrennergasse kam es schließlich auf bisher unbekannte Art und Weise zu einer Kollision mit einer 69-jährigen Fußgängerin aus Graz. Der 77-Jährige bemerkte den Anstoß im Bereich seines rechten Außenspiegels und hielt an, bevor er sich mit Polster und Decken zur Frau begab um Hilfe zu leisten. Ersthelfer kümmerten sich bereits um die am Boden liegende Frau und alarmierten die Rettungskräfte.

Die 69-Jährige war ansprechbar und wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins LKH Graz eingeliefert. Sie konnte zum Unfallhergang bislang jedoch keine sachdienlichen Angaben machen.

Die Verkehrsinspektion Graz I ersucht Zeugen, sich unter 059133/65-4110 zu melden.