Pernegg/Gabraun. – Freitagmittag, 03.09.2021, wurde ein 85-jähriger Mann von einer Verschublokomotive erfasst und tödlich verletzt.

Gegen 11.30 Uhr kam es auf der Bahnstrecke Bruck/Mur – Graz zu einem tödlichen Unfall. Ein 85-jähriger Pensionist wollte die Gleisanlage, welche in diesem Bereich einen Bogen machte, zu Fuß überqueren, um zu seinem in der Nähe geparkten PKW zu gehen.

Dabei dürfte er die herannahende Lokomotive, in welcher sich neben dem 56-jährigen Lokführer auch der 51-jährige Verschubleiter befand, zu spät gesehen haben.

Sowohl der Lokführer als auch der Verschubleiter bemerkten die Person auf der Gleisanlage und gaben unabhängig voneinander ein akustisches Warnsignal ab. Der Pensionist versuchte trotzdem die Gleise zu überqueren, wurde von der Lokomotive erfasst und tödlich verletzt.

Die Bahnstrecke war eine Stunde gesperrt, die Angehörigen wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.