In der Nacht zum 14. März 2021 verunstalteten bislang unbekannte Täter im Bezirk Ried das Trainingszentrum eines Fußballvereins, indem sie mit einem schwarzen Sprühdosenlack in etwa ein Meter großen Buchstaben einen provokanten Spruch auf die Fassade sprühten.

Ebenso wurde mit gleichlautendem Spruch und schwarzem Sprühlack eine Gebäudefassade in unmittelbarer Nähe eines Fußballstadions verunstaltet.

Bei den kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnten noch weitere Schriftzüge auf der Fassade eines Bahnhofsgebäudes, auf einer Telefonzelle, auf diversen Stromverteilerkästen und auf Brückenanlagen und Brückenpfeilern entlang der B141, Rieder Bundesstraße festgestellt werden.

Die Ermittlungen sind noch im Gange. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch unbekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.