Ein 23-Jähriger alkoholisierter Lenker (rund 1,3 Promille) soll laut derzeitigen Ermittlungsstand am Sonntagmorgen in Wien trotz Rotlicht in einen Kreuzungsbereich eingefahren sein.

Dabei kam es in der Kreuzung zu einer Kollision mit zwei weiteren Fahrzeugen.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Stromverteilerkasten stark beschädigt. Dies führte zum kurzzeitigen Ausfall der Ampelanlage.

Bei dem Verkehrsunfall wurden insgesamt drei Lenker und zwei Beifahrer verletzt. Der 23-Jährige musste durch die Wiener Berufsrettung in ein Spital gebracht werden. An den drei Unfallfahrzeugen entstand hoher Sachschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.