Ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt, der bereits mehrmals wegen Fahrens ohne Führerschein angehalten worden war, wurde am 15. Februar 2021 gegen 8:30 Uhr erneut beim Lenken eines Pkw kontrolliert.

Er verwendete nunmehr anstatt seines privaten Pkw ein Firmenfahrzeug, welches nach seinen eigenen Angaben seiner Freundin gehöre. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel abgenommen.

Wie sich herausstellte, wurde dem Mann das Fahrzeug durch seinen neuen Arbeitgeber überlassen. Zuvor hatte er dort eine gefälschte Führerscheinkopie vorgelegt.

Er wird bei der Bezirkshauptmannschaft Freistadt und der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.