Ein 54-Jähriger trat am 19. Jänner 2021 gegen 20 Uhr in seiner Heimatgemeinde im Bezirk Perg vor sein Wohnhaus.

Plötzlich brach vor der Haustür völlig unvermittelt der schneebedeckte Boden ca. einen Meter in die Tiefe. Der Mann konnte sich selbst aus der ca. einen Quadratmeter großen Künette befreien, er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Der Grund für den Erdrutsch dürfte Grabungsarbeiten zu einem Haus, welches in unmittelbarer Nähe neu errichtet wird, gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.