Ein 42-jähriger österreichischer Staatsbürger hielt sich am 22.02.2021, gegen 07:45, ohne FFP2-Maske in einem Bahnhofsgebäude am Wiener Westbahnhof auf.

Als der Mann von drei Sicherheitsmitarbeitern auf die Maskenpflicht angesprochen wurde, verhielt er sich äußerst aggressiv. Der 42-Jährige beschimpfte und bedrohte sie mit dem Umbringen. Weiters zog der Mann einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker, richtete ihn auf die Mitarbeiter und löste ihn mehrmals aus.

Der Aggressor flüchtete danach aus der Bahnhofshalle. Im Zuge einer Sofortfahndung stellten die Polizisten den Mann in einem Fast-Food-Lokal, wobei er sich weiterhin aggressiv verhielt. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen fest.

Die Tatwaffe, bei der es sich um eine verbotene versteckte Waffe handelte, wurde sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.