Am 1. September 2021 kurz vor 1 Uhr wurde die Linzer Polizei in die Schillerstraße gerufen, da dort jemand mit einem Messer attackiert wurde.

Ein 23-jähriger Syrer stand beim Eintreffen ersichtlich unter Schock und war im Gesicht verletzt.

Eine weitere Person übersetzte für ihn, wobei sich herausstellte, dass der Syrer von drei Männern ausgeraubt wurde. Einer der drei habe ihn von hinten am Hals gehalten, während ihn der zweite nach Wertgegenständen durchsucht haben soll und der dritte Schmiere gestanden sei. Danach flüchteten die drei türkischstämmigen Männer mit 70 Euro Beute, die laut Opfer etwa 30 Jahre alt waren.

Mehrere kontrollierte Verdächtige wurden dem Opfer gegenübergestellt – dies verlief jedoch negativ.