Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet am 23. Dezember 2020 gegen 18 Uhr in Linz das Dach eines Mehrparteienhauses in Brand.

Aufgrund des Feuers und der Rauchentwicklung mussten die Bewohner des Hauses evakuiert werden. Die Feuerwehr löschte den Brand, die umliegenden Straßen wurden während des Einsatzes polizeilich abgesperrt. Gegen 23:15 konnte das Feuer endgültig gelöscht werden.

Aufgrund der Rauchentwicklung und Eindringen des Löschwassers sind einige Wohnungen vorerst nicht bewohnbar. Die Spurensicherung wurde durchgeführt – genauere Ermittlungen werden vom Brandermittler noch durchgeführt. Die Bewohner des Hauses blieben unverletzt.

Nachtrag

Bei der Begehung des Brandortes durch einem Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle OÖ konnte von diesem ein technisches Gebrechen als Ursache ausgeschlossen werden.

Als vermutete Brandursache wird das Einbringen einer Zündquelle angenommen. Weitere umfangreiche Ermittlungen sind erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.