Ein 18-jähriger kongolesischer Staatsangehöriger und ein 19-jähriger moldawischer Staatsangehöriger, beide aus Linz, liefen am 21. Jänner 2021 gegen 16 Uhr von der SolarCity zu einer Joggingrunde weg.

Sie liefen Richtung Weikerlsee und dann in einen Wald, aus dem sie nicht mehr hinausfanden. Sie gaben gegen 18:45 Uhr über Notruf an, dass sie kein Guthaben mehr auf ihren Mobiltelefonen hätten, es ihnen aber gut gehe und sie nicht verletzt seien. Sie wurden immer wieder telefonisch nach markanten Orientierungspunkten gefragt, wobei sie aufgrund des Nebels keine zielführenden Angaben machen konnten.

Eine Polizeistreife begab sich Richtung großer Weikerlsee. Aufgrund des bereits starken Nebels war die Sicht sehr beeinträchtigt. Während eines Telefongesprächs gaben die beiden Läufer an, dass sie sich mittlerweile auf einem asphaltierten Weg befinden würden. Die Polizisten begaben sich daraufhin zu Fuß vom kleinen Weikerlsee am Treppelweg Richtung Donau-Traunmündung.

Gegen 19:15 Uhr fanden sie die Jogger unverletzt ca. 100 Meter nach der Donau-Traunmündung. Sie wurden von den Polizisten Richtung SolarCity begleitet, wo sie sich wieder orientieren konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.